Lebenszeichen.

Samstag, 7. Mai 2016 |
Ich habe mal wieder eine kleine Neuerfindung meines Blogs vor. In den letzten Wochen ist hier kaum etwas online gegangen, was nicht daran l...

 
Der Magier Rincewind hat - vorsichtig formuliert - für gewöhnlich eher begrenzt Glück. Zuerst wirft er verbotener Weise einen Blick in das Buch Oktav, woraufhin er die Unsichtbaren Universität verlassen muss, und dann trifft er noch Zweiblum, den ersten Touristen der Scheibenwelt, der in seiner herrlichen Naivität eigentlich noch mehr als Rincewind selbst das Unglück anzieht. Trotzdem stolpern die beiden gemeinsam los in ihr Abenteuer an den Rand der Scheibenwelt. Nur gut gehen kann das natürlich nicht.


Seht euch nicht um, ein Tag geht um. Oder viel mehr eine neue Runde vom "Liebsten Award". Dieses Mal habe ich den Tag von meiner Schreibnacht Magazin-Kollegin (und übrigens auch eine der wunderbaren Lektorinnen des Magazins) Jessi den Award weitergereicht bekommen, wofür ich mich herzlich bedanke. Wie so gut wie immer bei solchen Tags lasse ich den Tag hier aber sozusagen "ins Leere laufen" und gebe ihn nicht in dem Sinne weiter. Ein paar meiner Lieblingsblogs könnt ihr aber hier finden, denn Leseempfehlungen möchte ich dann ja doch abgeben.
Aber wie auch immer, Jessi hat u.a. mir sieben Fragen gestellt und hier bekommt ihr meine Antworten zu lesen.